"Freizeit-Erlebnis Haunetal": Fünf Wandertouren und eine E-Bike Strecke eröffnet

Anfang September wurde das "Freizeit-Erlebnis Haunetal" in Neukirchen offiziell eröffnet.

Hinter dem Begriff verbergen sich vier Rundwanderwege rund um Neukirchen, Wehrda und die Mensghäuser Kuppe sowie Oberstoppfel und Burgruine Hauneck, weiterhin eine Panorama-Wandertour zwischen Bad Hersfeld und Neukirchen sowie der 65 km lange Haunehöhen-Radweg,
der sich aufgrund seiner Steigungen im osthessischen Bergland besonders als E-Bike-Tour eignet. 


Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins haben mit Unterstützung der Gemeinde und LEADER-Fördermitteln in den vergangenen Jahren die Wander- und Radstrecken erarbeitet. Für Gäste aus der Nähe, aber auch für Touristen ist die Landschaft und Region der Marktgemeinde mit Neukirchen und vielen schönen Ortsteilen besonders reizvoll, liebevoll gepflegte Dörfer, historische Fachwerkhäuser und eine vielfältige Feld- und Waldlandschaft lassen sich entdecken. Besonders toll sind die Blicke von den Höhen des Haunetals.

Zu allen Touren wurden jeweils eigene Flyer und Infotafeln entwickelt, a in Kürze wird eine Internetseite mit allen wichtigen Informationen online gehen.

Zu den Touren gehört beispielsweise der 21 km lange Kuppenpfad, der Wanderer unter anderem auf die Mengshäuser Kuppe führt.
Dort kann man den Panoramablick über die Umgebung genießen - und für all die, denen diese Strecke zu lang erscheint, gibt es eine
kürzere Variante mit 14 km. Sie möchten gerne den Stoppelsberg umwandern? Da bietet sich der 16 km lange "Kirchweg" an, ebenfalls auch mit einer kürzeren Strecke von 8 km.

Erste positive Rückmeldungen gab es bei der Eröffnung bereits von drei Familien aus Erfurt, die zufällig während eines Wanderwochenendes im Haunehof untergebracht waren und von ihrer Streckenauswahl berichten konnten.

Einige Eindrücke der Eröffnung haben wir in unserer Bildergalerie gesammelt.

Auf der Internetseite der Marktgemeinde Haunetal gibt aktuell alle Infos zu den Touren und die Möglichkeit zum Download der Routen


Premiumwanderweg "Extratour Dreienberg"

Der Premiumwanderweg "Extratour Dreienberg" wurde im Juni 2017 eröffnet. Der vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Weg bietet wunderschöne Aussichten, Liegebänke zum Rasten und Entspannen sowie eine vielfältige Natur, die zum Erkunden einlädt. Ganz nach dem Motto des Weges: Ausblicke - Einblicke - Genießen

Gelegen im Naturschutzgebiet Dreienberg - der nördlichsten Kernzone des Biosphärenreservats Rhön - finden sich auf dem 8,3 km langen Weg seltene erhaltene Pflanzenarten sowie Infotafeln zu Flora & Fauna.

Mit LEADER-Mitteln wurde unter anderem der Wegeausbau, die Beschilderung und die Erstellung von Informationsmaterial unterstützt.

Nähere Informationen und einen Flyer zur Extratour erhalten Sie unter Extratour Dreienberg.


Café Inacker mit neuem Angebot

Das Café Inacker hat sein Angebot erweitert weiter ausgebaut. Ein freundliches Ambiente lockt nun Bürger, aber auch Gäste  in die neu gestalteten Räume. Das Biobrot aus heimischem Getreide fühlt sich wohl im neuen Brotregal aus Eichenholz, und in der Theke warten süße und herzhafte Leckereien.
Die Bäckerei, Partner der Handwerk-Erlebnisroute Mittleres Fuldatal, kann so auch Gruppen nicht nur in der Backstube führen, sondern die hergestellten Teigwaren können im gemütlichen Cafébereich verkostet werden.
Das Vorhaben wurde mit 25.000 Euro LEADER-Fördermitteln sowie Geldern aus der Dorferneuerung unterstützt. Bürgermeister Lüdtke (stellv. LEADER-Beiratsvorsitzender) und Birgit Ketter-Eichert vom Fachdienst Ländl. Raum gratulierten Familie Inacker zur Eröffnung.

Erfolgsprojekt Handwerk-Erlebnisroute Mittleres Fuldatal

Eine eine tolle Kooperation von inzwischen mehr als 40 Betrieben von Handwerkern, Landwirten, Kunsthandwerkern, regionalen Museen usw. hat sich im Jahr 2015 unter dem Management der touristischen Arbeits-gemeinschaft Mittleres Fuldatal gegründet. Diese bieten jährlich Aktionstage, offene Werkstätten und Kursangebote für Einheimische und Gäste.

Die Betriebe selbst kann man zu festen Zeiten - z.T. nach Voranmeldung - jederzeit besuchen. 

Alljährlich  wird ein gemeinsames Veranstaltungsprogramm erarbeitet. 

 

Mithilfe der LEADER-Förderung konnte die Konzeptentwicklung und der Aufbau des Netzwerks, die ersten beiden Aktionsjahre der Zusammenarbeit, für eine Beschilderung mit Infotafeln und das gemeinsame Marketing in den Anschubjahren unterstützt werden.

Hier gehts zur Handwerk-Erlebnisroute und ihren Angeboten: https://www.mittleres-fuldatal.de/handwerkerlebnisroute

Kontakt

Logo Regionalforum Hersfeld-Rotenburg

Regionalforum Hersfeld-Rotenburg

Leinenweberstr. 1

36251 Bad Hersfeld

Tel: (06621) 944-170

Email: buero@regionalforum-hef-rof.de

 

Gefördert durch: